Das Autonomietraining ist eine Methode zur Anregung der Selbstregulation. Es ist keine Psychotherapie, sondern ein Trainingssystem zur eigenaktiven Problemlösung auf der Kompetenzebene des Menschen.

Im Gespräch wird die Fähigkeit zur Selbstregulation angeregt. Selbstregulation definieren wir als die Fähigkeit, durch Eigenaktivität Wohlbefinden, Lustgewinn, Sicherheit und Sinnerfüllung zu erreichen.

Eine blockierte Selbstregulation kann auf Dauer krank machen. Die Ursachen für solche Blockaden liegen oft schon in frühster Kindheit, weil in dieser häufig die Ereignisse von höchster emotionaler Bedeutung stattgefunden haben. Aber auch spätere Lebensereignisse können zu Hemmung in der Selbstregulationsfähigkeit führen (z. B. Schockerlebnisse, Erfahrungen der Denunziation, schmerzliche Trennungen).

Im Autonomietraining stellt sich dann Erfolg ein, wenn eine alternative Verhaltensweise gefunden wird, die der Mensch selbst anstrebt und annimmt und die mehr Wohlbefinden und Problemlösung ermöglicht, als die bisher praktizierte Verhaltensweise.

Das Autonomietraining wurde zunächst in wissenschaftlichen Studien erprobt und entwickelt. Seit 1999 wurde es in 28 deutschen und europäischen Städten vor großem Publikum von Ärzten, Psychologen, Soziologen und Laien demonstriert.

In der Zukunft können Fachexperten, z. B. Ärzte, Fußballtrainer, Personalchefs, Forscher und Entwickler, im Autonomietraining ausgebildet werden.


Es wäre auch begrüßenswert, wenn sich Politiker und Manager mit der Anregung Problem lösender Eigenaktivität, so wie sie Grossarth-Maticek aufzeigt, intensiv befassen könnten.”
Prof. Dr. med. Jan Bastiaans, ehem. Ordinarius an der Reichsuniversität Leyden, Holland

Dabei zeigt sich als Kernelement der „Knackpunktbewältigung” bzw. der Knotenlösung immer wieder eine Eigenaktivierung, die darauf abzielt, auf Dauer Wohlbefinden und Selbstregulation zu erreichen.”
Prof. Dr. med. Dr. phil. Helm Stierlin, Universität Heidelberg

(Vorwörter im Buch „Autonomietraining“, Walter de Gruyter Verlag)


Die Homepage des De Gruyter-Verlages

 

Um weitere Informationen zum Autonomietraining und den akuellen Terminen zu erhalten, schicken Sie uns einfach eine E-Mail. Gern werden wir Ihre Fragen beantworten
,zum Seitenanfang | Home